Dipl.-Psych. Stephan Mayer:

Extreme Hitze, Feuer und Regen nach Fehlstart: trotzdem wunderbar mit der Vespa auf der Mani 2021

Ich hatte alles sorgfältig geplant und gepackt für Abfahrt am 12.8.21 zur Fähre nach Venedig, als letztes schau ich am Vorabend zur Sicherheit nochmal, ob auch die Ausweistasche (mit Kreditkarten, Führerschein, Fahrzeugpapiere) richtig in der Innentasche von der Motorradjacke steckt - nein tut sie nicht, keine Ausweise, da, wo ich sie erst vor kurzem glaubte hineingesteckt zu haben. Wir haben zu zweit 2 Stunden lang gesucht, ich hab alles, wirklich alles (!) nochmal ausgepackt und durchsucht, auch alle Mülleimer, Rest-, Bio- und Plastikmüll, keine Ausweistasche zu finden. Verzweiflung, ohne Fahrzeugpapiere kann ich nicht fahren. Kurz bevor ich den Kartensperrservice angerufen hab, schau ich nochmal in den Schrank, in dem die Jacke hängt, auch am Schrankboden darunter nichts,  - aber im linken Ärmel der Jacke steckt was: ich hab die Ausweise nicht in die Innentasche, sondern in den linken Jackenärmel gesteckt. Erleichterung.

IMG-20210901-WA0002-neu 

Beim Start am nächsten Tag fällt mir die Vespa um, sie war mit dem vielen Gepäck schwerer als gewohnt. Scheinwerferschildchen abgebrochen, rechter Seitenspiegel  abgebrochen. Schildchen konnte ich wieder ankleben mit Superkleber, auf dem Weg zum Traunsee komm ich an meiner Vespa-Werkstatt vorbei, dort schnell einen Seitenspiegel zur Montage am Beinschild gekauft, leider verkleinert der das Gesichtsfeld nicht, so dass man fast nichts sehen kann darin, egal, er ist eh nicht vorschriftenkonform und an der Grenze hat auch niemand kontrolliert. (Corona-Kontrolle auch später nur jeweils an der Fähre in Venedig und Patras, bin vollständig geimpft)

1. Tag wie schon oft nach SanktMichael im Lungau, kein Regen, schöne gemütliche Fahrt über den Hallstättersee und das Lammertal, Tauernpass.

2. Tag nach Buia bei Udine, dort hat mir der Quartiersvermieter eine Ausweichroute empfohlen: wegen Ferragosto (hatte ich bei der Planung übersehen) in Italien war für den Samstag Megaverkehrsstau vohergesagt. Route über Landstrasse und Autobahn an Treviso vorbei war tatsächlich frei, wenig Verkehr, sehr heiss. Pünktlich an der Fähre bei Fusina-Venedig. Schöne Überfahrt Venedig-Patras auf Deck.

IMG_20210815_164656-a 

Ankunft am nächsten Tag 22.30 h in Patras. Übernachtung in Kaminia kurz nach Patras.

Wegen der extremen Hitzewelle (weit über 40 Grad) in Griechenland hab ich auf dringendes Anraten meines vertrauten Hausarztes und Jugendfreundes Sascha V. eine Zwischenübernachtung gebucht. Das war wirklich sinnvoll. Ein wunderschönes ruhiges Quartier bei Pyrgos mit großem grünen Garten und großem sauberen Pool, mit Liegen im Schatten, eingecheckt um 11.30 h, Mittagsschlaf, Schwimmen im Pool

IMG_20210816_125814-a 

Abfahrt am nächsten Tag früh um 6.30 h bei angenehmer Morgen-Temperatur. Ankunft in Stoupa-Kalogria auf der Mani noch vor der großen Mittagshitze im gebuchten Quartier. Auspacken, relaxen, zum Strand und ins Meer.

IMG_20210817_124508-a 

Am nächsten Tag nachmittags sind die (immer noch geliebte) Ehefrau, eine meiner beiden Töchter und deren Freund per Flieger von Wien und Taxi aus Kalamata angekommen.

Gemütlicher Badeurlaub mit viel Lesen und mit einzelnen wunderbaren Vespa-Ausflügen ins Taygetosgebirge und diverse Bergdörfer.

P1010178-a 

P1010176-a 

IMG_20210821_122331-a 

IMG_20210823_183746-a 

Auch Treffen mit Freunden: weil wir seit vielen Jahren immer wieder hier auf der Mani sind, kennen wir inzwischen einige Einheimische und auch wiederholt kommende andere sympathische französische Urlauber, die Kinder sind gut befreundet.

Von den gemeldeten Bränden war nichts zu bemerken, aber das schwer vom Feuer betroffene Limni auf Euböa, dessen Einwohner mit einer Fähre evakuiert werden mussten, ist der Ort, wo ich 1965 erstmals in Griechenland war, der Heimatort meiner damaligen Klavierlehrerin, ich kann mich gut erinnern. Viele Touristen leider wie immer in den letzten Jahren.

Abfahrt der Familie am 25.8.. Ich hab nachmittags gepackt, alles noch vorhanden (auch die Ausweise) und alle Ersatzteile zum Glück nicht gebraucht (für Rudi Ö.:  die Marmelade der Schwiegermutter hatte ich auch diesmal nicht dabei).

Bei meiner Abfahrt am 26.8. war es so heiß, dass ich erstmals ohne Motorradjacke, nur mit T-Shirt (aber doch mit Motorradjeans) losgefahren bin, vorsichtig und langsam, eine sehr schöne gemütliche Fahrt über die wilde Mani-Gebirgslandschaft und den Peloponnes nach Patras, der vom Wetterbericht angekündigte Regen ist zum Glück ausgeblieben. Dafür kam er nachts heftig am Schiff, weil ich es wusste, hab ich mir gleich einen schönen trockenen Schlafplatz auf einer Couch im Schiffs-Inneren ausgesucht.

IMG_20210827_092536-a 

IMG_20210827_115058-a 

Dafür hab ich mich am nächsten Tag bei der Suche nach den weiteren Wetteraussichten versehentlich in ein ominöses Netz (“... maritim”) eingelogt und mir wurden dabei gleich mal automatisch 40 Euro für angeblichen Datentransfer abgebucht, zum Glück hatte ich eine Kostensperre eingerichtet, so dass danach Schluß war mit dem Betrug, ok, Lehrgeld bezahlt

Ab Ankunft in Venedig immer wieder heftiger Regen und Kälte, dazwischen auch Sonne, wunderschön trotzdem wieder die Landstraßenfahrt durchs Gebirge am Fluss Fella entlang (Ponteba – Tarvisio), weiter durch Kärnten bis Sankt Michael. Einigemale hab ich in der Sonne die Regenkleidung ausgezogen, nur um sie 10 Minuten später gerade noch rechtzeitig vorm nächsten Regenguss wieder anzuziehen. Auch am nächsten Tag bei der Rückfahrt, wieder über den Radstätter-Tauerpass (extrem kalt) und das Lammertal, Traunsee, immer wieder im Wechsel Sonne und Regen, ich habs trotzdem genossen und wundere mich ein bisschen, dass die Regenkombi tatsächlich gut dicht und warm gehalten hat.

Aber Nacken, Rücken und Gelenke schmerzen jetzt doch schon sehr nach fast 2000 km Fahrt, ich bin ja mit 72 nicht jünger geworden, im Gegenteil. Wenigstens die Vespa PX200 hat trotz auch hohem Alter (20 J.) nach dem ersten Fehlstart gut und problemlos durchgehalten, Danke.

 
[Home] [das nächste Seminar] [Praxis] [frühere Seminare] [Photos] [Links+Impressum] [Bücher] [Begriffserklärung]